Birgit Werner

Workshop W9

Samstag 24.03.18
10.30 – 12.00 Uhr

Birgit Werner

 

Forschungsworkshop (WS)

Vom Bauchgefühl zur Forschungsfrage

Erste Schritte auf dem Weg zu einer befriedigenden Kommunikation zwischen Kopf, Herz und Hand

In diesem WS machen sich die Teilnehmenden gemeinsam mit der Moderatorin auf den Weg. Sie gehen ihren eigenen subjektiven Wahrnehmungen und Beobachtungen nach. Diese wurden z.B. während pflegerischer, pädagogischer, therapeutischer oder medizinischer Abklärung, Behandlung und Betreuung von Menschen erlebt, deren Möglichkeiten zur Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation beeinträchtigt sind. Äusserungen von Angehörigen und beruflichen Kolleginnen und Kollegen fliessen gleichermassen in diese Praxisreflexion ein.

Die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung / Reflexion werden zusammengetragen, geordnet und Schwerpunkte gesetzt. Das jeweilige Erkenntnisinteresse wird möglichst genau herausgearbeitet, um mögliche (Forschungs-)Fragestellungen ableiten zu können. Forschungsinstitute haben Interesse bekundet relevanten Fragestellungen nachzugehen. Der WS versteht sich als Impulsveranstaltung für Interessierte diese Chance zu nutzen.

Zur Herstellung einer gemeinsamen Ausgangs- und Arbeitsbasis wird den Teilnehmenden zu Beginn des WS ein Einblick in die unterschiedlichen Forschungstraditionen, die Besonderheit der Erforschung komplexer (pflegerischer) Interventionen sowie die Entwicklung einer Forschungsfrage gegeben. Eingebettet ist der WS in einen Überblick zum aktuellen Stand der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Basale Stimulation in der Literatur.

Arbeitsmethode

  • Impulsreferat
  • Einzelarbeit
  • Kleingruppenarbeit
  • Plenum
  • Ergebnisreflexion

Workshopdauer
90 Minuten

Workshopleitung
Birgit Werner (MScN)
werner.birgit@t-online.de

 

Birgit Werner

Ausbildung/Studium

  • Diplomierte Pflegefachfrau
  • Lehrerin für Gesundheitsberufe
  • Bachelor of Sience in Nursing (BScN)
  • Master of Sience in Nursing (MScN)

FachpraktischeAusbildung

  • Praxisbegleiterin Basale Stimulation
  • Kinaesthetics-TrainerinStufe 2

AktuelleberuflicheTätigkeit
Freiberufliche Tätigkeit als Pflegeexpertin und Fachdozentin Pflege

Schwerpunkte

  • Umsetzung Pflegeprozess
  • Anwendung, Schulung, Praxisbegleitungen, Begleitung Implementierungsprozess für die Konzepte
  • Basale Stimulation
  • Kinaesthetics